Open Source in der öffentlichen Verwaltung

Wie öffentliche Behörden von den Vorteilen offener Technologien profitieren

Whitepaper jetzt herunterladen

* Pflichtfeld

Das erwartet Sie

Sie überlegen, Open Source in Ihrer Behörde einzusetzen?
Sie haben Erfahrung mit Linux-Servern, sind aber skeptisch, ob Sie offene Technologien über die Infrastrukturebene hinaus einsetzen sollten?

In diesem Dokument haben wir die Vorteile offener Technologien unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen der öffentlichen Verwaltung zusammengefasst und mit erfolgreichen Beispielen aus der Praxis versehen. Zu Wort kommen u.a. die Bundespolizei, die Stadt Frankfurt, die Rhein-Sieg Abfallgesellschaft und die Stadtwerke Gießen.

Lesen Sie unseren 15-seitigen Ratgeber mit Praxisbeispielen.

Inhalt

  1. Aktuelle Verbreitung von Open Source in der öffentlichen Verwaltung
  2. Open Source in verschiedenen Einsatzszenarien
  3. Vorteile aus dem Einsatz von Open Source
  4. Big Data als Treiber für Open Source-Software
  5. Anforderungen an Dienstleister
  6. Open Source als Enabler-Technologie
  7. Der Beschaffungsprozess als Hürde
  8. Kompetente Unterstützung nötig

Wir sind als IT-Service Management Experten in Fachmedien gefragt. Beiträge erscheinen regelmäßig in:

STANDORTE
it-novum GmbH Deutschland
Hauptsitz
Edelzeller Straße 44 36043 Fulda Deutschland

Niederlassungen
Ruhrallee 9, 44139 Dortmund Königsallee 92a, 40212 Düsseldorf
E-Mail: info@it-novum.com
Tel.: +49 661 103-434
it-novum Zweigniederlassung Österreich
Ausstellungsstraße 50 / Zugang C
1020 Wien

E-Mail: info@it-novum.at
Tel.: +43 1 205 774 1041

it-novum Schweiz GmbH
Hotelstrasse 1,
8058 Zürich

E-Mail: info@it-novum.ch
Tel.: +41 44 567 62 07